RIVA Software
Was wir schon alles gemacht haben...

Projekte

Zeitraum: Januar 2019 - Juli 2019
Funktion: Softwareentwickler
Firma: Kapsch TrafficCom (Freelancer)
Details: Überwachungszentrale für automatische Mautstationen der geplanten deutschen Pkw-Maut. Verwaltung und Überwachung der Stationen und ihres Betriebs. Verarbeitung und Speicherung von Verkehrs- und Betriebsdaten. Aufbereitung dieser Daten und Übermittlung aggregierter Daten an Systeme des Kunden. Definition und Verwaltung von Einsatz- bzw. Wartungsperioden. Alles für eine dreistellige Anzahl von Stationen. Das Projekt wurde nach einer Entscheidung des EUGH (das die deutsche Pkw-Maut diskriminierend sei) eingestellt.
Software/Werkzeuge: Businessanalyse, Requirements Engineering, Scrum, Swagger bzw. OpenAPI, Git/GitLab, GitLab-CI/CD, Java, REST, WSDL/XSD, Apache CXF, Spring Boot, PostgreSQL, Docker, mvn, …

Zeitraum: Februar 2018 - Oktober 2018
Funktion: Solutionarchitekt
Firma: BAWAG PSK (Freelancer)
Details: Mitarbeit bei der Neuentwicklung einer mobilen Banking APP. Kommunikation, Vermittlung, Abstimmung und Beratung zwischen und mit Fachbereich, Backend, Frontend, Backbase (Niederlande), HCL (Indien), ... Architekturberatung. Definition der Schnittstellen. Beratung bei der Softwareauswahl. Beratung und Unterstützung bei der Erstellung von Userstories. Technische und methodische Beratung des Fachbereich. Unterstützung Wissenstransfer, Test, Integration und technischen Klärungen mit und zwischen den Teams. Beratung zu Sicherheitsaspekten. Beratung zu IOS und/oder Android und technischen Aspekten in diesem Umfeld.
Software/Werkzeuge: Businessanalyse, Requirements Engineering, Scrum, Microservices, OpenShift, Backbase Banking Suite, UML, Swagger bzw. OpenAPI, Java, REST, Spring Boot, System-, Software-, Komponenten- Integration, Sicherheitsberatung, ...

Zeitraum: September 2014 - Januar 2018
Funktion: Softwareentwickler, teilweise Softwarearchitekt
Firma: GfK (Freelancer)
Details: Mitarbeit bei der Entwicklung einer Big Data Plattform zur automatisierten Verarbeitung unterschiedlicher teilstrukturierter Daten aus vielen Eingangskanälen. Entwicklung eines „kleinen“ Clusters lauffähig auf den Rechnern der Entwickler basierend auf Docker. Anbindung der Cloudera Komponenten an Puppet für ein automatisiertes Deployment eines Clusters. Integration eines existierenden Stammdatensystems in die Plattform um Stammdaten im Cluster nutzen zu können. Service zur Erfassung, Speicherung und Auswertung zahlreicher technischer und fachlicher Metriken der Datenverarbeitung. Integrationsschnittstelle zu einem (klassischen) Workflowsystem mit entsprechenden Vorkehrungen um dieses durch die Datenmenge nicht zu überfordern. Integration einzelner Module innerhalb der Plattform.
Software/Werkzeuge: UML, Enterprise Architect, Cloudera CDH 5.x, Hadoop-Stack, Java 7/8, Docker, Linux, Puppet, Ruby , UNIX Scripting, HBase, J2EE, EJB, ActiveMQ, RocksDB, git, IntelliJ IDEA, gradle, REST, JSON, JPA, JDBC, MySQL, Oracle-DB, Apache Spark, Arquillian, ...

Zeitraum: Januar 2014 - August 2014
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: A1 Telekom Austria (Freelancer)
Details: Architektonische und technische Unterstützung für die erste Phase eines MDM-Projekts. Diese erste Phase umfasst die Verwaltung und Qualitätssicherung von Adress-Stammdaten.
Software/Werkzeuge: UML, Archimate, Archi, Confluence, JIRA, Tibco-MDM, Tibco-EMS, Tibco-Business-Works, Trillium, JBoss, Java, Gradle, Groovy, UNIX Scripting, ...

Zeitraum: Mai 2013 – Dezember 2013
Funktion: Softwarearchitekt, Entwickler
Firma: A1 Telekom Austria (Freelancer)
Details: Upgrade der Infor Suite von Version 7.x auf Version 10.x. Upgrade bzw. Wechsel anderer Komponenten auf neue Versionen (Oracle 10 auf 11, HP/UX auf RedHat Linux, Windows XP auf Windows 7, ...). Ausarbeitung und Umsetzung des Migrationskonzepts mit weitgehender Automatisierung der notwendigen Schritte. Unterstützung bei der Automatisierung der Datenübernahme. Basistests der neuen Softwareversionen. Entwicklung von Workarounds für Fehler in der Standardsoftware und Unterstützung des Herstellers bei der (langwierigen) Fehlersuche und Fehlerbehebung.
Software/Werkzeuge: Infor Interaction Advisor, Infor Outbound Module, Java, Groovy, JBoss, Unix-Scripting, ...

Zeitraum: Mai 2013 – Dezember 2013
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: A1 Telekom Austria (Freelancer)
Details: Architekturelle und technische Begleitung eines RFP für ein neues konvergentes Kampagnenmanagementsystem. Ausarbeiten der meisten technischen Bestandteile des RFP. Prüfung der technischen Eignung und Bewertung der einzelnen Produkte. Formulierung, Erklärung, Diskussion und Durchsetzung der architektonischen Randbedingungen mit den einzelnen Lieferanten. Beratung in Bezug auf die Organisation eines „agilen Fixpreises“ und Anlehnung an SCRUM zur Durchführung des Projekts. Durchführung einer Analyse über Kosten und Nutzen.
Software/Werkzeuge: Arc42, Archimate, Archi, UML, SCRUM, ...

Zeitraum: Mai 2013 – Dezember 2013
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: A1 Telekom Austria (Freelancer)
Details: Architektonische und konzeptionelle Vorarbeiten zur Integration der aktuellen Kampagnensysteme (Infor, Teradata) in den neu aufzubauenden Offering/Ordering Stack. Architektonisch und konzeptionelle Vorarbeiten zur Integration des zukünftigen Kampagnensystems in den neuen Offering/Ordering Stack.
Software/Werkzeuge: Arc42, Archimate, Archi, UML, Java, JBoss, Groovy, ...

Zeitraum: Februar 2013 – Mai 2013
Funktion: Entwickler
Firma: A1 Telekom Austria (Freelancer)
Details: Entwicklung der Basis für eine komplette Simulation aller Kunden in Verbindung mit Infors Interaction Advisor. Performancemessungen und Optimierungen. Vorbereitung für entsprechende Auswertungen.
Software/Werkzeuge: Infor Epiphany Interaction Advisor, Oracle, SQL, Javascript, Groovy, Java, awk, Unix-Scripting, …

Zeitraum: Januar 2013 – Dezember 2013
Funktion: Analytiker, Entwickler, Berater
Firma: A1 Telekom Austria (Freelancer)
Details: Betreuung, Weiterentwicklung und Adaption des bestehenden Kampagnenmanagementsystems. Analyse und Beratung des Fachbereichs und Umsetzung neuer Anforderungen.
Software/Werkzeuge: Infor Epiphany Interaction Advisor, Infor Epiphany Outbound Module, Oracle, PL/SQL, Javascript, Groovy, Java, awk, Unix-Scripting, …

Zeitraum: Januar 2012 - Dezember 2012
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: A1 Telekom Austria (Freelancer)
Details: Architektonisch und technisch hauptverantwortlich für die Neueinführung eines Kampagnenmanagementsystems (Outbound und Inbound, wenn möglich stark integriert) und aller seiner Komponenten inklusive Integration in die vorhandenen Umwelten. Unterstützung bei der Anforderungsanalyse und bei der Einführung der nötigen Prozesse. Analyse von Standardprodukten inklusive Durchführung von Machbarkeitsstudien (Proof of Concept) und Bewertung.
Software/Werkzeuge: Teradata/Aprimo ARM, Teradata/Aprimo ARTIM, Teradata-DB, IBM/Unica, NoSQL-Datenbanken, HBase, Redis, Datawarehouse und Datamartkonzepte, Aspekte des Realtime-Marketings, Groovy, SOAP-UI, ...

Zeitraum: April 2010 - Dezember 2011
Funktion: Analytiker, Entwickler, Berater
Firma: A1 (Freelancer)
Details: Betreuung, Weiterentwicklung und weitere Adaption des neuen Kampagnenmanagementsystems. Im wesentlichen Analyse und Beratung des Fachbereichs und technische Integration neuer Anforderungen. Nach der Fusion der Mobilkom mit der Telekom Austria: Verstärkt Unterstützung in der Vereinigung der beiden Systemlandschaften. Forschung, Bewertung und Analyse von Kandidaten für ein vereintes Kampagnenmanagementsystem welches die Anforderungen beider Fusionspartner abdeckt.
Software/Werkzeuge: Primär die Werkzeuge der Infor Epiphany Produkte

Zeitraum: Januar 2009 - April 2010
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: Mobilkom (Freelancer)
Details: Technische Hauptverantwortung für die Ablöse eines bestehenden CRM/Kampagnenmanagementsystems und die Neugestaltung basierend auf neuen Technologien und Systemen. Viele unterschiedliche Rollen, unter anderem: Koordination und zum Teil Projektmanagement, Beratung, Analyse, Design, Umsetzung, Integration, Testkoordination.
Größte Herausforderung: Integration der neuen Lösung in eine Vielzahl von bestehenden organisatorischen und technischen Systemen.
Software/Werkzeuge: OOA, OOD, OOP, Webservices, ESB, Eclipse, Infor Epiphany Realtime Advisor, Infor Epiphany Outbound Module, Clarify CRM, Amdocs, Oracle, PL/SQL, Javascript, Groovy, Java, UC4, awk, Unix-Scripting, …

Zeitraum: Juli 2008 - September 2008
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: Alturos/Ligatus (Freelancer)
Details: Neue Version des weiter unten beschriebenen Systems zur Optimierung von Werbekampagnen im Internet
Software/Werkzeuge: Java 1.6/6.0, IntelliJ IDEA, MySql 5.x, maven, ant, Terracotta, Hibernate, Drools, PHP, CruiseControl, Confluence, JIRA, ...

Zeitraum: März 2008 - Oktober 2008
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: Alturos (Freelancer)
Details: Weiterentwicklung und Anpassung des Produkts für Managed Network Security in einem anderen Umfeld (Überwachung von "embedded" Geräten).
Software/Werkzeuge: Java 1.4/1.5/5.0, IntelliJ IDEA, ant, Confluence, JIRA, JBoss, JUnit, EJB, UNIX, ant, Oracle, Poseidon UML, Linux, Solaris, Perl, jPython, ...

Zeitraum: Juni 2007 - Februar 2008
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: Alturos/OnVista (Freelancer)
Details: Datawarehouse für eine umfangreiche Börsen Community bzw. ein Börsenspiel inklusive angelagerte Teile.
Software/Werkzeuge: PostgreSQL, Slony-I, MySQL, JBoss, Apache Active-MQ, JUnit, Java 5.0, IntelliJ IDEA, ant, maven2, Poseidon UML, Linux, Scriptella, EJB3, SQL, DB-Unit, …

Zeitraum: August 2006 - Mai 2007
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: Easyplex (Freelancer)
Details: Weiterentwicklung und Anpassung des Produkts für Managed Network Security in einem anderen Umfeld (Überwachung von "embedded" Geräten)
Software/Werkzeuge: Java 1.4/1.5/5.0, IntelliJ IDEA, ant, Confluence, JIRA, JBoss, JUnit, EJB, UNIX, ant, Oracle, Poseidon UML, Linux, Solaris, Perl, jPython, …

Zeitraum: September 2005 - Juli 2006
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: Alturos/Ligatus (Freelancer)
Details: Clusterfähiges System zur Optimierung von Werbekampagnen im Internet:
  • Konzeption und Umsetzung der Clusterarchitektur bezüglich Lastverteilung
  • Integration in ein teilweise vorhandenes bzw. neu entwickeltes PHP System
  • Konzeption und Umsetzung der Clusterarchitektur bezüglich fairem Wettbewerb zwischen sich evolutionär entwickelnden Regelmengen, die miteinander im Wettbewerb stehen
  • Integration einer Rule Engine als Ablaufumgebung der Regelmengen
  • Planung und Umsetzung einer domainspezifischen Sprache für die gewählte Rule Engine
Software/Werkzeuge: Java 1.5/5.0, IntelliJ IDEA, MySql 5.x, maven, ant, jGroups, Hibernate, Drools, PHP, CruiseControl, Confluence, JIRA, ...

Zeitraum: Oktober 2004 - August 2005
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: Easyplex (Freelancer)
Details: Enterprise System auf J2EE Basis zum Verkauf von Tickets über das Internet.
  • Komplette Neuentwicklung zur Ablöse eines bestehenden Systems
  • Integration externer Altsysteme in das neue Umfeld
Software/Werkzeuge: Java 1.5/5.0, IntelliJ IDEA, Oracle, Informix, SQL Server, JUnit, JBoss 4.0.x, J2EE, Poseidon, ERWin, Web-Service Toolkit, maven, ant, CruiseControl, …

Zeitraum: Februar 2002 - September 2004
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: Celeris (Freelancer)
Details: Analyse, Architektur, Design eines neuen Systems zur Unterstützung der internen und externen Abläufe eines Security Service Anbieters (Managed Network Security).
Software/Werkzeuge: Rational Rose, Java, EJB, JUnit, UNIX, ant, JBoss, Oracle, XML-Spy, NT, Poseidon UML, Linux, Solaris, ...

Zeitraum: Jänner 1999 - Jänner 2002
Funktion: Softwarearchitekt
Firma: SER (Freelancer)
Details: Architektur, Design, Implementierung und zahlreiche andere Aufgaben im Rahmen einer Produktneuentwicklung (regelbasiertes Entscheidungssystem im Bereich "Knowledge-Management").
  • Einführung eines neuen Systems für das Konfigurationsmanagement
  • Rational Rose Einführung
  • Einführung eines neuen Modells der Softwareentwicklung im Projektteam
  • UML Schulungen durchgeführt
  • Rose entsprechend den Erfordernissen adaptiert
  • Basisarchitektur entworfen und umgesetzt
  • Kernkomponenten entworfen und zum Teil selbst umgesetzt
  • QA und Testmethoden im Team eingeführt
Software/Werkzeuge: Rational Rose, Java, Oracle, JUnit, NT, UNIX, …

Zeitraum: Juni 1995 - Dezember 1998
Funktion: Softwareentwickler
Firma: CSE Systems (Freelancer)
Details: Zahlreiche Projekte im Umfeld eines Workflowsystems.
  • Datentransportschicht, primär zur Datenreplikation zwischen verteilten Workflow Server Installationen
  • Einzelne Module der Workflow Engine
  • Web-Gateway zur Workflow Engine (Java)
  • Mail-Gateway zum Versenden von (SMTP) E-Mails durch die Engine
Software/Werkzeuge: AIX, Solaris, SQL, Oracle, Informix, Sinix, NT, C, ...

Zeitraum: Jänner 1994 - Mai 1995
Funktion: Softwareentwickler
Firma: CSE Systems / Delacher+Co (Freelancer)
Details: Entwicklung eines (zum vorhandenen System kompatiblen) Interpreters zur Behandlung von speditionsspezifischen Sonderfällen im Rahmen des normalen Arbeitsablaufes. Ziel war, (ambitionierten) Anwendern die Adaption des Systems nach eigenen Bedürfnissen zu erlauben. Parallel dazu wurde ein neues Speditionssystem entwickelt, um das unzureichend gewordene Altsystem zu ersetzen. Die Interpreterkomponente musste die vorhandenen Altprogramme (einmalig) übernehmen können und sie (sofern möglich) im Rahmen des neuen Systems ausführen. Weiters musste der Interpreter sowohl am Client (integriert in der SQL/Windows-Applikation) als auch am Server (AIX) laufen.
Software/Werkzeuge: AIX, Windows 3.1/NT, Gupta SQL Windows, C/C++, Oracle, ...

Zeitraum: Jänner 1992 - Dezember 1993
Funktion: Systemintegrator/Softwareentwickler
Firma: CSE Systems / Österreichische Draukraftwerke (Freelancer)
Details: Migration von Altsystemen (Data General) auf IBM RS/6000 unter AIX. Im Wesentlichen Portierung vorhandener Fortran Programme auf AIX. Insbesondere Bildschirm- (ASCII, Curses) und Druckersteuerung unterschieden sich stark. Um die Portierung zu vereinfachen, wurde eine eigene Abstraktionsschicht geschaffen. Mit dieser wurden eine Vielzahl von Fortran Programmen portiert. Primäre Bereiche:
  • Wasserwirtschaft
  • Dammfestigkeit
  • Vermessung
  • Weiters wurden alle vorhandenen Programme, die Oracle verwendeten (Embedded SQL in Fortran), portiert.
Software/Werkzeuge: AIX 3.2, C/C++, Shellscripts, lex/yacc, Fortran, Oracle, ...

Zeitraum: März 1991 - März 1992
Funktion: Universitätspraktikum
Firma: Universität Klagenfurt (Freelancer, Praktikant)
Details: Design und Implementierung eines Design-Editors unter X11/Motif. Letztlich ein System, wie es heute als FlowCharting-Software bekannt ist. Allerdings stärker auf Softwarediagramme ausgerichtet.
Software/Werkzeuge: HP/UX, C, Motif, X11, ...

Zeitraum: Jänner 1991 - Dezember 1994
Funktion: Softwareentwickler
Firma: CSE Systems (Freelancer)
Details: Zahlreiche Projekte im Umfeld eines Parksystems (Parkleitzentrale). Unter anderem Kommunikation mit Telefonanlagen (Schaltungsgestaltung) und Videoüberwachungssystemen (Videoaufschaltung). Integration einer Parkraumüberwachung (freie/belegte Stellplätze, online) in das Hauptsystem.
Software/Werkzeuge: Sun Solaris 1.0, AIX 3.2, C/C++, Shellscripts, Ingres, ...